Kompetenzzentrum für Fortbildung und Arbeitsgestaltung

Fachbereich B Wirtschaftswissenschaft

Wirtschaftspsychologie

Bergische Universität Wuppertal

Hauptnavigation

Kontakt

Kompetenzzentrum für Fortbildung und Arbeitsgestaltung (KOMFOR) der Bergischen Universität Wuppertal
im
Technologiezentrum Wuppertal W-tec GmbH
Lise-Meitner-Straße 1-13, Haus 1
42119 Wuppertal
Telefon 0202/ 439 1701

Seiteninhalt

Personalentwicklung - Schlüsselkompetenzen - Demografischer Wandel

Unternehmen befinden sich momentan in einer widersprüchlichen Situation:
Die Notwendigkeit zur Flexibilisierung und Innovationsfähigkeit kontrastieren mit einer Überalterung der Belegschaft und einem Mangel an qualifizierten Nachwuchskräften.

Diese Situation macht die gezielte und systematische Durchführung von Personalentwicklung, insbesondere für Führungskräfte, erforderlich. Sie kann als wesentliche Investition in die Zukunft des Unternehmens betrachtet werden. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels wird hier die Berücksichtigung von Bedürfnissen und Fähigkeiten älterer Beschäftigter zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Für die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer bedeutet dies eine hohe Anpassungsfähigkeit und lebenslanges Lernen bis ins hohe Alter.
Da nur sehr bedingt absehbar ist, welche Qualifikationen in 10 oder 15 Jahren erforderlich sein werden und gleichzeitig von einer weiteren Verdichtung der Arbeitsinhalte ausgegangen werden kann, erlangen Schlüsselkompetenzen (Sozialkompetenz, Selbstregulationskompetenz, etc. ) hier eine herausragende Bedeutung. Sie ermöglichen selbstverantwortliches Handeln und eine rasche Anpassung an sich ändernde Rahmenbedingungen.

erweiterte Suche

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.